Seite empfehlen:

Arnstadt

"Wir jungen Mönche sperrten Maul und Nase auf"

Erstmals war Luther in Arnstadt im Jahr 1506. Er weilte im damaligen Franziskanerkloster. Während des Besuchs lernte er den Barfüßer Heinrich Kühne kennen. „Wir jungen Mönche saßen und sperrten Maul und Nase auf, schmatzten auch vor Andacht gegen solch tröstliche Rede von unserer heiligen Möncherei“, wird er später über diese Begegnung schreiben.Noch einmal kam er in die Stadt drei Jahrzehnte später. Unterwegs nach Schmalkalden zu einer Tagung des nach der Stadt benannten Bundes, machte er hier in der Nacht vom 5. zum 6. Februar 1537 Station. Er nächtigte diesmal in der Burg Neideck, da er bekanntlich seit dem Wittenberger Thesenanschlag ein Gegner des Mönchswesens war. Zum letzten Mal vermutet man, sei Luther am 7. Juli 1540 in Arnstadt gewesen. Damals zog er mit seinem kranken Freund Melanchthon von Weimar nach Eisenach und nutzte womöglich eine Route durch Arnstadt. Ein weiterer Bezug der Reformation zu Arnstadt lässt sich aufgrund Johann Sebastian Bachs herstellen. Dieser weilte von 1703 bis 1707 in Arnstadt und vertonte das Lutherische Gedankengut als Kirchenmusiker und Komponist.

 

An Luther in Arnstadt erinnern:

  • Die Oberkirche. In deren Gelände beziehungsweise im evangelischen Gemeindehaus sind Rudimente des damaligen Klosters überkommen und teilweise zu besichtigen. Zum Bestand der ab 1589 in der Sakristei eingerichteten Bibliothek gehören auch Werke Martin Luthers in Drucken aus seiner Lebenszeit.
  • In Andenken an Martin Luther pflanzte man 1883 eine Linde über dem Schönbrunn und stellte einen Stein auf, der an das 400 jährige Jubiläum Luthers erinnern sollte. Da diese Linde nicht mehr vorhanden ist, pflanzte man 1992 einen neuen Baum, welcher bereits 1996 wieder ersetzt werden musste.
  • Auch an der Arnstädter Brücke zur Hammerecke wurde 1917 eine Buche gepflanzt, neben der ein Schild an Luther erinnert. Ebenso weist eine Gedenktafel am heutigen Gemeindehaus neben der Oberkirche auf den Aufenthalt des Reformators im einstigen Franziskanerkloster hin.

Kommentare

Luther to go

Luther to go

Das digitale Erlebnis Lutherweg - mit Karten, Höhenprofilen, Tourenplaner und allen wichtigen Ausflugszielen am Weg . mehr