Seite empfehlen:

Weida

Eine Predigt und ein hilfreicher Brief Luthers

In der von der Osterburg majestätisch überragten Stadt an der Weida ist eine Predigt Martin Luthers am 7. Oktober 1530 verbürgt. Zudem ist ein Brief Luthers an den ersten Evangelischen Pfarrer in Weida, Johann Gulden, erhalten. Dieser hatte sich an den Reformator mit der Bitte um Unterstützung in einer innerkirchlichen Auseinandersetzung an Luther gewandt. Luthers Eingreifen klärte das Problem zugunsten des Briefeschreibers. Ursprünglich hatte die Stadt zwei Stadtpfarrkirchen und zwei Klöster. Mit der Einführung der Reformation und der Vereinigung der beiden Weidaer Stadthälften zu einem Kirchspiel wurde die Klosterkirche der Franziskaner zur Stadtkirche.

Kommentare

Luther to go

Luther to go

Das digitale Erlebnis Lutherweg - mit Karten, Höhenprofilen, Tourenplaner und allen wichtigen Ausflugszielen am Weg . mehr